News

NoAE's Innovation Award in the Category of "Communcation & Mobility" goes to the the Group Communication over Real-time Ethernet (CoRE) for the Design of an Intelligent Car Backbone. For more information please see the attached press release (german)

CoRE-Team bleibt auf der Erfolgsspur: Internationaler Innovationspreis an CoRE-Arbeitsgruppe der HAW Hamburg verliehen

Zweite überregionale Auszeichnung für automobile Netzwerkkonzepte aus Hamburg

Die CoRE-Arbeitsgruppe (Communication over Real-time Ethernet) ist Preisträger des Network of Automotive Excellence Innovations-Wettbewerbs. Die Netzwerkexperten im Department Informatik der Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg (HAW Hamburg) forschen seit 2008 unter der Leitung von Prof. Franz Korf und Prof. Thomas C. Schmidt an neuen Konzepten für das Fahrzeug-Bordnetz der Zukunft. Nun wurden sie für ihre innovativen Ideen und Lösungen unter der Schirmherrschaft von Bundeswirtschaftsminister Dr. Philipp Rösler ausgezeichnet.

Ein Auto ist mehr als ein einfaches Fortbewegungsmittel. Es besteht aus einer Vielzahl von Einzelkomponenten, die miteinander interagieren. Das ist erst einmal aufwändig und teuer. Die Hamburger wollen deswegen mit modernsten Kommunikationsnetzen der Internet-Technologien eine kleine Revolution im Auto einleiten. Ein intelligenter Fahrzeug-Backbone soll künftig alle verschiedenen Steuergeräte einheitlich verbinden. "Die heutigen, über Jahrzehnte gewachsenen Bordnetze haben die Grenzen ihrer Leistung erreicht", so Prof. Franz Korf. "Nur eine grundlegende Neuorientierung kann die wachsenden Leistungsanforderungen erfüllen und dabei durch verringerte Komplexität noch Kosten einsparen."

Der branchen- und länderübergreifende Network of Automotive Excellence Innovations-Wettbewerb wird bereits zum 5. Mal ausgetragen. Die 30-köpfige Jury aus 10 verschiedenen Ländern zeichnete in diesem Jahr 21 Innovationen aus den Themenbereichen Antrieb & Elektrifizierung, Kommunikation & Mobilität, Material & Fertigung und Design & Interieur aus. Zu den Jury-Mitgliedern zählen u.a. Vertreter von Airbus, Audi, Boeing, Bombardier, GM/Opel, Porsche, Volkswagen, Skoda und Siemens. Schirmherr des diesjährigen Wettbewerbs ist Bundeswirtschaftsminister Dr. Philipp Rösler.

Das Network of Automotive Excellence (NoAE http://www.noae.com) ist eine freie, offene Initiative für die Automobil und Zulieferindustrie und ein unternehmensübergreifendes Expertennetzwerk mit der Zielsetzung den strategischen, organisatorischen und technologischen Erfahrungsaustausch für die Unternehmen zu intensivieren. Das NoAE wurde 2002 in Zusammenarbeit führender Automobilfirmen und der Europäischen Kommission gegründet und ist Teil der Initiative Kompetenznetze Deutschland des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie (BMWi). Der jährliche Innovations-Wettbewerb prämiert Ideen, Innovationen und Lösungen, die sich durch einen hohen Kundennutzen auszeichnen und ein hohes Transferpotenzial hinein in das Automobil, Personen- und Transportfahrzeuge und Luftfahrzeuge besitzen.

Bereits wenige Monate zuvor wurde Till Steinbach, Nachwuchswissenschaftler im CoRE-Team, mit dem renommierten Hermann-Appel-Preis der IAV GmbH Ingenieurgesellschaft Auto und Verkehr für seine Master-Arbeit geehrt.


 

References: